Drohnen-Workshop

IMG_9771_edited.png
Fotografieren und filmen lernen mit der Drohne 

Anfänger und Fortgeschrittene

Du hast dir eine Drohne bzw. Copter zugelegt und willst damit das Bestmöglichste herausholen? Kein Problem! In diesem Kurs wirst du an die Foto- und Videografie herangeführt. Innerhalb kürzester Zeit werden sich deine Ergebnisse erheblich verbessern. Ich führe dich aus dem Automatikmodus und zeige dir, was mit einer manuellen Einstellung alles möglich ist. Zudem erlernst du die Grundregeln der Luftbildfotografie (Bildaufbau, ISO, Verschlusszeit und Blende). 

Auch fortgeschrittene Piloten mit ersten Erfahrungen werden auf Ihre Kosten kommen. Hier werden wir genauer ins Detail gehen und die bisher vorhandenen Skills verbessern.  Zudem steigen wir in die unliebsamen Themen wie das Luftrecht ein. 

 

Anfänger sowie fortgeschrittenen Drohnenpiloten werden im selben Workshop betreut. Der Austausch untereinander ist genauso wichtig, wie das neu erlernte. 

Südschwarzwald
13.11.2021
27.11.2021

 
Eigene Drohne, am besten mehrere Akkus, ND-FIlter falls vorhanden, Smartphone oder Tablet

Du lernst:

  • Die besten Drohnen-Fotomotive zu finden

  • Drohnen-Modi zu verstehen und sinnvoll einzusetzen

  • Die verschiedenen Apps und ihre Vor- und Nachteile (Droniq, Map2fly etc.)

  • Wie man einen Drohnenflug plant

  • Wie ein professioneller und effizienter Workflow aussieht

  • Klassische Elemente der Bildgestaltung + Bildaufbau aus der Luft

  • Manuelle Kameraeinstellungen

  • Farbprofile (D-Log, D-Cinelike und Normal)

  • Die 5 wichtigsten Flugmanöver, wann und wie du sie einsetzt

  • Luftrecht (Luftverkehrsgesetz, LuftVO, Versicherung u.a.)

  • Aufstiegserlaubnis (welche Anträge gibt es und welche Behörde ist wann und wo zuständig?)

  • Erklärung der DJI App und die wichtigsten Parameter

  • Meteorologie 

  • Unterschätzte Gefahren

  • Notfallplan und kontrollierter Absturz (nur in der Theorie) 

Max. 3 Teilnehmer 
(5 Stunden)

189 €

Anleitung

Anmeldung

Ablauf:

  • Kennenlernen und Einführung

  • Theorie: Kameraeinstellungen, Flugmodi und Überprüfung des UAV

  • Praxis: Drohne bedienen und Einstellung der Empfindlichkeit

  • Theorie: Flugplanung und Workflow (effizientes Fliegen)

  • Praxis: Motive finden, Flugmodi und Helferlein nutzen 

  • Theorie: Rechtliche Angelegenheiten und Unterschiede der Anträge (wo kann ich was beantragen?, Wer entscheidet über die Erlaubnis?, Welche Gesetze sind wichtig?, wo darf ich fliegen? etc. )

  • Auswertung der Fotos und Videos mit anschließendem Austausch

Vorraussetzungen:

  • Für den Kurs muss zwingend der vorgeschriebene Kenntnisnachweis A1+A3 vorhanden sein, wenn dieser für deine Drohne erforderlich ist ( > 250g)

  • Es muss eine ausreichende Haftpflichtversicherung für Drohnen vorhanden sein

  • Die Plakette mit der E-ID muss auf dem Kopter angebracht sein

Dieser Workshop ersetzt nicht den offiziellen "EU-Kompetenznachweis". Dieser kann hier auch nicht erlangt werden. Hierbei geht es lediglich um die Verbesserung der eigenen Fähigkeiten. Auch die rechtlichen Inhalte des Kurses sind nicht rechtsverbindlich. Selbstverständlich halte ich mich permanent auf dem neusten Stand und kann über meine eigenen Erfahrungen als gewerblicher Drohnenpilot mit Anträgen berichten.